Juli 2016

Freizeitspaß im Doppelpack - Wakebase & Wasserspiele !

Der Schmelmer Hof in Bad Aibling eröffnet die Ferienzeit  in Bayern mit einem Paukenschlag. Das in ganz Deutschland beliebte Vier-Sterne Ferienresort präsentiert in Kooperation mit Wake-Concept 360 GmbH die „Wakebase Bad Aibling“.

Los geht’s am 30.Juli 2016. Tourismus-Insider der Region sehen schon jetzt in dieser Freizeit- und Sportstätte ein Riesen-Highlight für Bad Aibling und größerer Umgebung. Das kommt nicht von ungefähr. Das Hotelmanagement (hier leisten seit Jahren Inhaberin Karola Lindinger und Marketingdirektorin Gisela Renner Vorzügliches in Sachen Innovation) hat kräftig investiert und Schritt für Schritt die Hausphilosophie runderneuert. Alles ist gut, vor allen Dingen die stetig steigenden Buchungen. Schmelmer Hof – eben!

Die Hauptattraktion auf dem komplett neu hergerichteten Wassersport Areal ist ein 2-Mast Wakeboardlift. Der bietet perfekte Bedingungen für alle – egal ob Anfänger oder Profi. Richtig gut daran ist: Anders als bei größeren Anlagen, betreut hier der Liftoperator immer nur einen einzelnen Fahrer und kann so die Beschleunigung, den Start und die Kurven an den Fahrer anpassen.

Freizeitüberraschung Nummer 2 ist ein Wasserspielplatz, der im gesamten Münchener Großraum seinesgleichen sucht. Auf sage und schreibe 730 Quadratmetern erstreckt sich ein aus Luftpylonen bestehendes Actionland mit Trampolin, Schaukel, Rutsche, „Superblob“ und vielem mehr.

Alles ist da, auch ein Kiosk, bei dem sich Gäste mit Snacks und Getränken versorgen können. Das Team vom Schmelmer Hof präsentiert am Eröffnungstag den „Wake-Burger“ (Tolle Idee!) Die Trendy’s können sich vor Ort Stand Up Paddles mieten. Die neue Wakebase Bad Aibling befindet sich auf dem Gelände des Schmelmer Hof, direkt an der Kolbermoorer Straße.

Die Wakebase Bad Aibling auf dem Badesee des Hotel „Schmelmer Hof“ wird je nach Wetter bis in den Oktober hinein jeden Tag von 10 bis 20 Uhr geöffnet sein. Wakeboardlift-Fans können übrigens vor Ort, als auch bequem von zuhause ihre Fahrten buchen.

Betreiber Moritz Grotepaß: „ Durch unsere langjährige internationale Erfahrung als Dienstleister rund um Wakeboardanlagen, konnten wir die Errichtung selbst übernehmen und setzen seit ca. 8 Wochen alles daran, pünktlich zu den Schulferien eröffnen zu können“.

Kontakt:

Schmelmer Hof Hotel & Resort, Gisela Renner
Schwimmbadstr. 15, 83043 Bad Aibling
Tel. 08061/492-355, Mobil: 0151/42 36 13 84
Email: renner@schmelmer-hof.de
Homepage: www.schmelmer-hof.de
Facebook: https://www.facebook.com/Schmelmerhof/ 

 
Weiterlesen

Ein buntes Starterfeld an Oldtimern und Klassikern erkundete bei der 3. OBERBAYERISCHEN MEISTER-CLASSIC das „Blaue Land“

München, 18. Juli 2016. Vom 15. bis 17. Juli fand zum dritten Mal die OBERBAYERISCHE MEISTER-CLASSIC, die Oldtimer-Rallye des Kraftfahrzeuggewerbes statt. Bei traumhaften Wetterbedingungen erforschten 62 Oldtimer und Klassiker – der Einladung der Kfz-Innung München-Oberbayern folgend – das oberbayerische Voralpenland.

Unter der Schirmherrschaft von Frau Staatministerin Ilse Aigner und vom Präsidenten des bayerischen Kraftfahrzeuggewerbes Klaus-Dieter Breitschwert trafen sich am vergangenen Wochenende (15. - 17.07.2016) Liebhaber und Fahrer der klassischen Automobile im Bad Aibling, um unter der Regie der Kfz-Innung München-Oberbayern an deren zum dritten Mal veranstalteten Oldtimer-Rallye teilzunehmen: der OBERBAYERISCHEN MEISTER-CLASSIC.

Klassiker und Auto-Schönheiten aus verschiedensten Epochen gingen an den Start: vom berühmten Graham Sharknose (Baujahr 1938) über die Borgward Isabella (Baujahr 1958) bis zum Mercedes 280 SL (Baujahr 1971) – aus ziemlich jeder Dekade waren Vertreter des „edlen Blechs“ zu bewundern und zu bestaunen.

Von ihrem Basislager, dem Hotel Schmelmer Hof **** in Bad Aibling, starteten die Teilnehmer jeweils Samstag und Sonntag auf eine sorgfältig ausgewählte Strecke durch das oberbayerische Voralpenland. Diverse Geschicklichkeits-/Sonderprüfungen, Orientierungsetappen, Fragebögen und Parcours-Herausforderungen galt es zu absolvieren, bevor in der abschließenden Siegerehrung am Sonntag die begehrten Pokale von den führenden Teams in Empfang genommen werden konnten.

„Aber hier geht es um mehr als ums Gewinnen“, erklärt Andreas Brachem, Geschäftsführer der veranstaltenden Kfz-Innung München-Oberbayern. „Hier spielen Anregung und Entspannung gleichermaßen eine entscheidende Rolle. Das Zusammensein mit Gleichgesinnten und ausreichend Platz für die ‚Benzin-Gespräche‘ – das ist der eigentliche Reiz dieser Art von Veranstaltung.“

Ziel erreicht, so könnte man im wahrsten Sinne des Wortes abschließen. Stabiles fahrerfreund-liches Wetter und eine humorvolle Mischung aus sportlicher Herausforderung und erholsamen „Boxenstopps“ taten ihre Wirkung: Überall lächelnde, glückliche Gesichter. (Oldtimer-)Herz, was willst du mehr?

Eine Fortsetzung für 2017 ist bereits in Planung. Der Termin ist auf das Wochenende vom 09. - 11.07.2017 festgelegt. Weitere Informationen und Bilder sind unter

www.oberbayerische-meister-classic.de

zu finden.

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang